Digitale Version

App und Webapplikation bietet Eltern oder anderen Bezugspersonen und Fachperson eine papierfreie Art des Arbeitens.  Die Fachperson eröffnet den Bezugspersonen einen Account, der den Zugang zur App erschliesst. Die Entwicklungsbeobachtungen werden anschliessend durch die Fachperson in der Webapplikation ausgewertet, die Ergebnisse werden gemeinsam besprochen.

Webapplikation für Fachpersonen:

Die Fachperson erhält mit der Webapplikation folgende Möglichkeiten:
– Unbeschränkte Anzahl Accuonts: Die Eröffnung eines Accounts mit Zugang zur App ist für eine unbeschränkte Anzahl von Famillien/Bezugspersonen zur Beobachtung eines Kindes möglich.
10 Beobachtungen:  Für jedes Kind sind im Laufe seiner Entwicklung 10 Beobachtungen möglich.
– Editierbarkeit: Die Fachperson kann die digitale und die Papierversion miteinander kombinieren. Bezugspersonen beobachten mit dem VADEMECUM-Handbuch, notieren in der Schlusstabelle und die Fachperson überträgt die Daten zur Auswertung in die Webapplikation.
Normen und ICF-CY-Klassen: Die Webapplikation bietet Normentabellen (90%-Norm und 50%-Norm), eine automatische Darstellung des Entwicklungsprofils sowie Vorschläge für eine Kodierung der Beobachtungspunkte nach ICF-CY-Klassen. Die Einordnung der Beobachtungen in ein Entwicklungsalter liegt in der Kompetenz der Fachperson.
– Die Applikation kann auf den Browsern Google Crome, Firefox und Safari genutzt werden. Die Sicherheit der digitalen Daten ist auf dem jeweils aktuellen Stand der Technik garantiert und entspricht den Datenschutzvorschriften.

Jetzt bestellen: https://www.vademecum-digital.ch/bestellung

App-Anwendung für die Bezugspersonen:

Die VADEMECUM-App enthält die Beobachtungslisten, deren Punkte von den Bezugspersonen mit einfachem Wischen als “erfüllt”, “nicht beobachtbar” oder “zu beobachten” beantwortet werden können. Es besteht die Möglichkeit, bei jedem Punkt Anmerkungen, Fragen oder Fotos zur Illustration zu hinterlegen.
Die VADEMECUM-App ist sowohl für iOS (iPhone, iPad) oder android (Handy) konzipiert.

Will eine Bezugsperson verschiedene Kinder/Kienten mit demselben Endgerät beobachten, kann dies durch ausloggen und Wechsel von Benutzername und Passwort einfach und reversibel getätigt werden. Dies ist v.a. im institutionellen Rahmen (Kita, Sonderschule) oder in Familien mit Zwillingsgeburten bedeutsam.